23. September 2014 – COME AS YOU ARE

IMG_3308 IMG_3325 IMG_3336 IMG_3380 IMG_3398 IMG_3437 IMG_3476

IMG_3374 IMG_3406 IMG_3468

 

Am Dienstag Nachmittag hatte ich spontan noch ein Shooting mit der lieben und schönen Alexandra. Ich kannte sie vorher nicht, obwohl sie mal auf meiner Schule war, aber da macht der Altersunterschied doch was aus 😉
Sie hat den alten Waggon vorgeschlagen und ich freu mich immer, wenn sich Leute kreativ einbinden und eine genaue Vorstellung haben, was sie fĂŒr Bilder möchten.
Wie dem einen oder anderen sicher aufgefallen ist, sind auf den Bildern einige Narben zu sehen und bewusst auch nicht retuschiert. Makel machen einen Menschen auch erst zu dem, was er ist. FĂŒr Alex war von Anfang an klar, dass sie diese Narben auf den Bildern haben will, denn sie möchte damit ihre kleine persönliche Lebensgeschichte erzĂ€hlen. Ich war total begeistert!
Als wir uns dann getroffen haben und dann eine Weile geshootet haben und es dann darum ging die Narben in Szene zu setzen, habe ich mich getraut zu fragen, woher denn diese Narben kommen. Und dann steht da dieses kleine, faszinierende, unglaubliche MĂ€dchen und erzĂ€hlt mir lachend ihre Geschichte. Dabei ist die Geschichte ganz und gar nicht zum lachen. Alex, ich bewundere dich und dein StĂ€rke! Solche Momente gehen mir Nahe und lösen etwas Unkontrolliertes in meinem Kopf aus und da sind die Ideen aus mir rausgesprudelt. Vielleicht werdet ihr sie irgendwann mal wieder vor meiner Kamera sehen, denn sie hat das ganze nicht nur profimĂ€ĂŸig (obwohl es das erste Shooting war) gemacht, sondern hat noch dieses gewisse Etwas, eine tolle Ausstrahlung und vor allem zeigt sie sich so pur und natĂŒrlich und das ist einfach so echt! Ich bin begeistert von dieser Serie und wĂŒnsche mir hin und wieder neue solcher Menschen vor meiner Kamera 🙂